In unserem Fachhandel für Funk Alarmanlagen mit Bewegungsmelder können Sie mit Sicherheit kaufen. Wir führen Polizeiausrüstung und Abhörschutz die das abhören verhindern kann. Mit unseren Wanzen Finder können fast alle Spionageartikel aufgespürt werden.

Startseite
Katalog
GSM Handy Monitoringsysteme
Störsender Jammer Störgerät
Digital Audio u. Videorecorder
Tastaturspeicher
Abhörschutz Abhörsicherheit
Ortungssysteme Peilsender
Sicherheitstechnik
    Audio
    Video
    IT
    Telefon
    Signalanalyse
Aufzeichnungssysteme
Übertragungstechnik
Videoüberwachungstechnik
Datensicherheit
Audioüberwachung
Security Intelligence
Aufsperrtechnik
Detektivausrüstung
Überwachungstechnik
Abhörtechnik
Telefonüberwachung
Kontakt
Impressum

Telefon

Abhörschutz

Unter Abhörschutz versteht man das systematische untersuchen eines Raumes nach Abhörgeräten. Dieser Abhörschutz findet meist unter technischen Vorkehrungen statt. Ziel ist es, Abhörgeräte, die im Raum geschickt versteckt sind, mittels technischer Hilfe, zu finden.
Hierbei unterscheidet man zwischen dem passiven und dem aktiven Abhörschutz. Beim aktiven Abhörschutz wird das Ziel verfolgt, Abhörgeräte im Raum zu finden, meist mit technischem Equipment. Hierbei kommen zur visuellen und technischen Untersuchung zum Beispiel Junction-Dektoren, Leistungsmessgeräte, Spektrumanalyzer oder Breitbandempfänger zum Einsatz.
Genau das Gegenteil ist der passive Abhörschutz. Hier beschäftigt man sich beispielsweise mit der Planung und Erstellung von abhörsicheren Räumlichkeiten. Als abhörsicher gilt ein Raum, wenn er nicht abgehört werden kann. Natürlich ist dies in der Praxis leider nicht möglich. Hierbei bildet die Quantenkryptograhie -wenn auch nur eine theoretische Ausnahme. Man kann sagen, dass Maßnahmen der Abhörsicherheit eigentlich schon Bestandteile des Abhörschutzes sind.
Außerdem beschäftigt man sich beim passiven Abhörschutz mit der Verhinderung, Fälschung oder Unterdrückung elektromagnetischer Wellen, mit der Überprüfung technischer Geräte und anderer Einrichtungsgegenstände, sowie mit der Herstellung von sicherer Kommunikation. Zur sicheren Kommunikation gehört zum Beispiel der Einsatz von verschlüsselten UDP/ TCP und IP-Verbindungen.
Des weiteren können für Räumlichkeiten Faradaysche Käfige eingesetzt werden. Diese werden genutzt, um eine elektromagnetische Abschirmung zu erreichen.
Es gibt viele Firmen, die sich mit dem aktiven und passiven Abhörschutz beschäftigen. In wenigen Worten gesagt, befassen sich Mitarbeiter des aktiven Abhörschutzes mit der Aufspürung von Abhörgeräten und Mitarbeiter des aktiven Abhörschutzes mit der Planung von Abhörgeräten, wo man diese am besten platziert und viel mehr.

Variationen des Abhörschutzes

Als Abhörschutz wird das verhindern von abhören oder auch mithören eines Raumes mit Hilfe technischem Equipment bezeichnet. Beim Abhörschutz kann man zwischen zwei verschiedenen Arten des Abhörschutzes unterscheiden. Einmal der passive Abhörschutz und einmal der aktive Abhörschutz. Der passive Abhörschutz beschäftigt sich mit der Planung von abhörsicheren Räumen oder Fahrzeugen. Außerdem beschäftigt sich der passive Abhörschutz mit der Herstellung und Konfiguration sicherer Kommunikation. Dies geschieht zum Beispiel mit Hilfe von Kryptographie. Als Kryptographie wird die Verschlüsslung von Informationen genannt. Es sind zum Beispiel verschlüsselte UDP/TCP/IP-Verbindungen, die durch die Kryptographie verschlüsselt werden. Des weiteren gehört die Verhinderung, Verfälschung oder Unterdrückung elektromagnetischen Wellen , sowie die Überprüfung technischer Geräte (Computer, Fax, Telefon) zu dem passiven Abhörschutz.
Für Räumlichkeiten besteht die Möglichkeit Faradaysche Käfige einzusetzen. Ein Faradayscher Käfig ist eine rundum geschlossene Hülle, aus einer bestimmten elektronischen Leiter, deren Innenleben von vielen elektrischen Feldern “abgeschirmt” wird. Noch eine Möglichkeit besteht darin, abstrahlende Geräte einzusetzen. Dies alles kann man ebenfalls IT-Grundschutzkatalog nachlesen.
Der Gegensatz zum passiven ist der aktive Abhörschutz. Hier besteht die Aufgabe darin, bereits angebrachte Wanzen oder Abhörgeräte mit Hilfe technischen Vorkehrungen ausfindig zu machen.
Falls Wanzen gesucht werden, kommen oft Breitbandempfänger, Leistungsmessgeräte, Spektrumanalyzer oder Protokollanalyzer zum Einsatz. Heutzutage werden viele gute und hilfreiche technische Möglichkeiten geboten, Wanzen - unabhängig von deren Standort - ausfindig zu machen.
Als abhörsicher wird jener Raum bezeichnet, der nicht abhörbar ist. Natürlich ist dies in der Realität leider unmöglich. Hierbei bildet die Quantenkyrographie wenigstens eine theoretische Ausnahme.

Wanzen- wo?

Viele Privatpersonen oder auch Firmen befürchten nach aktuellen Umfragen ausspioniert zu werden. Ob es die Privatsphäre gewöhnlicher Bundesbürger ist oder ob die neusten Ideen einer Firma von der Konkurrenz ausspioniert werden sollen, vieles ist illegal. Ein Detektiv hält sich jedoch stets an die Vorgaben, Vorschriften und Gesetze. Das aufspüren von Wanzen ist keinesfalls eine leichte Aufgabe, sondern eher eine, die stark unterschätzt wird. Das aufspüren von Wanzen ohne technischen Hilfsmitteln ist nur bei Anfänger-Detektiven oder Laien möglich. War beim anbringen einer Wanze ein professioneller und erfahrender Detektiv am Werke, so benötigt man die Hilfe beispielsweise von einem Scanner oder auch Funkempfänger genannt. Diesen Scanner lässt der Detektiv dann im Raum die verschiedenen Frequenzen durchstreifen und hofft darauf hiermit eventuell eine Wanze aufspüren zu können. Falls der Scanner einen Rückkopplungs-Pfeifton von sich gibt, kann man ziemlich sicher sein, dass die Maßnahme erfolgreich war und das im Raum eine Wanze versteckt ist.
Die Urheber solcher “Bespitzlungsaktionen” liegen oft im Bekannten-/Freundeskreis, sowie in Ausnahmefällen hat auch die Staatsanwaltschaft die Finger im Spiel. Nach einigen Stunden arbeit kann man dann sicher sein, dass hoffentlich keine Wanzen mehr im Raum versteckt gehalten werden und das man weder gefilmt noch aufgenommen wird.
Deutlich weniger Möglichkeiten hat man, wenn die Staatsanwaltschaft in Absprache des Telefonanbieters die Telefonleitung abhört. Dies bekommt der Anzurufende beziehungsweise der Anrufer in keinem Fall in irgendeiner weise mit und es gibt somit keine technischen Möglichkeiten, die dies verhindern können. Selbstverständlich gibt es auch hier einige geheime Tipps, die das Abhören verhindern von Telefonaten verhindern können, doch diese werden hier nicht veröffentlicht.